Stressbewältigung - Dr_Bleyer

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Stressbewältigung

Leistungen
 

Hypnose - hilft bei Stressbewältigung !!!

Umgangssprachlich werden unter Stress im Zusammenhang mit Arbeit  hauptsächlich Arbeitsüberlastung, Hektik, Zeit- und Termindruck oder psychische Anspannung verstanden. Technische Entwicklungen – z.B. Bildschirmarbeit, EDV-Einsatz – und organisatorische Entwicklungen z.B. schlanke Produktionsorganisationen, - führen dazu, dass mehr Arbeit in der gleichen Zeit wie bisher oder kürzerer Zeit als früher bewältigt werden muss.
Dabei ist die Tendenz zu erkennen, dass die körperlichen Belastungen abnehmen und dem gegenüber die seelisch-geistigen Arbeitsanforderungen und –belastungen zunehmen.

Spricht man von Stress muss man sich vor Augen halten, dass

1.     Stress nicht als solcher fühlbar ist

2.     Stress ein Prozess ist, den man wieder rückgängig machen kann

3.     Stress immer auf einer Wechselwirkung zwischen Umweltbedingungen und den persönlichen Fähigkeiten
       beruht und darauf, wie mit diesen Umweltbedingungen umgegangen wird.

Dabei haben diese Stressfaktoren auch unmittelbare Auswirkungen auf körperliche Funktionsstörungen. In Wirklichkeit sind Kleinkind oder Greis, Lehrer oder Schüler, Arbeiter oder Manager gleichermaßen von Stress belastet.
Lärm, beruflicher Druck, Verkehrsstress, und so weiter muss von uns allen verarbeitet werden. Die dadurch entstehenden psychischen Belastungen sind teilweise so groß, dass, sinnbildlich betrachtet zwischen der sensiblen Station Hirn und den einzelnen Organen oder Organsystemen Sicherungen durchbrennen. Einen oder zwei dieser Kurzschlüsse verkraftet ein Körper ohne weiteres. Wenn die Störungen aber zu einer Dauerbelastung werden, wird es für den Organismus oder einzelne Organe kritisch.

In jeder Stresssituation reagiert zuerst das Herz. Es sieht sich genötigt, für eine eventuelle Abwehrmaßnahme mehr mit Sauerstoff angereichertes Blut zu den betroffenen Organen zu transportieren. Dadurch kommt es zu einer ständigen Überbeanspruchung des Herzens.    
Durch dieses ständige „Auf der Lauer-Liegen“ schaltet der Körper automatisch alle Empfindungen aus, die nicht dem Überleben dienlich sind. Man kommt gar nicht dazu, Freude zu empfinden, Lust am Leben zu haben, Vertrauen, Liebe, Hilfsbereitschaft lassen nach und auch der Widerstand gegen Krankheitskeime, so dass der gestresste Organismus wesentlich schneller erkrankt.

Um diesen Dauerstresszustand mit all den Folgen für den Gesamtorganismus zu unterbrechen, ist es notwendig, dem Körper und der Psyche eine Ruhepause zu gönnen. In Trance wird in der Hypnose ein Alphazustand herbeigeführt, und die Aktivität des Gesamtorganismus auf ein Minimum reduziert.

Mit Suggestionen, die die körperlich-geistig-seelische Grundeinstellung schaffen, um dem Stress nicht mehr hilflos ausgesetzt zu sein, kann dies gelingen.

Die Anti-Stress-Hypnose bietet eine Tiefenentspannung mit Langzeitwirkung. Diese wird im Unterbewusstsein verankert.
Ziel muss es sein, dass jedermann in Stresssituationen ruhiger und ausgeglichener reagiert.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü