Raucherentwöhnung - Dr_Bleyer

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Raucherentwöhnung

Leistungen
 

Ich helfe Ihnen bei der Raucherentwöhnung

Sie lesen richtig!

Nehmen wir das Rauchen: Sie haben sich das Rauchen durch Selbsthypnose beigebracht! - Durch wirksame Suggestionen.
Vielleicht haben Sie als Jugendlicher zu rauchen begonnen. Erinnern Sie sich noch, wie sich Ihr Körper gegen die ersten Zigaretten wehrte? Und Sie fingen an mit Ihren Suggestionen.   
 
“Rauchen schmeckt. Denn sonst würden es nicht so viele Menschen tun. Mir schmeckt es.”
“Rauchen wirkt männlich. Rauchen ist cool. Rauchen ist emanzipiert.”

  
Erinnern Sie sich? So in etwa lief es ab. Denn ohne Selbsthypnose hätten Sie sich nie zum Rauchen gekriegt. Weil, was wahr ist, brauchen Sie sich nicht zu suggerieren. Aber Rauchen basiert auf Illusionen, allerdings mit dem Nachteil, dass es zusätzlich körperlich abhängig machen kann.
Und viele Jahre danach - heute als Raucher/in -  arbeiten Sie wieder mit Selbsthypnose. Nur mit anderen Suggestionen:

“Ich brauche jetzt unbedingt eine Zigarette!”
“Nach dem Essen gibt es nicht Schöneres als eine Zigarette.”
“Ich kann mich besser konzentrieren beim Rauchen.”
“In manchen Situationen fühle mich einfach besser, wenn ich rauche.”


Weil Suggestionen bei Menschen stark wirken, ist das Aufhören auch nicht so einfach. Mit enormen Willen schaffen es einige Menschen. - Von einem Tag auf den anderen. Das ist möglich.
Doch die meisten Menschen schaffen das nicht, und versuchen allmählich den Zigarettenkonsum zu reduzieren (was selten klappt) oder probieren, mit Nikotinersatztherapien vom Rauchen loszukommen.

Raucherentwöhnung durch Hypnose
Bei der Raucherentwöhnung benötigen Sie selbst einen 51%igen Willen vom Rauchen aufzuhören.
Sie sollten bedenken, dass im Tabakrauch ca. 4000 Inhaltsstoffe enthalten sind, von denen eine Vielzahl eindeutig schädigende Wirkung besitzen, über 40 krebserzeugende Bestandteile  sind im Tabakrauch identifiziert worden. Schwermetalle, Kohlenmonoxid und Benzol aber auch Arsen sind nur einige dieser Inhaltsstoffe.

Hypnoseähnliche Trance ermöglicht es, konsequent, schnell und ohne größere Probleme mit dem Rauchen aufzuhören.

Trance bewirkt noch viel mehr, - denn um langfristig "Nichtraucher" zu werden, ist es auch wichtig, das Rauchen zu verstehen. Rauchen hat wie ´jede Sucht seine Be - Deutung und damit eine Botschaft für den Betroffenen. Aus den Symptomen des individuellen Raucherverhaltens lassen sich seelische Hintergründe erkennen, verstehen und deuten.

Trance hilft vor allem dabei, die typischen Entzugserscheinungen nicht zu haben und steuert über das Unterbewusstsein den Weg ins Nichtraucherleben.
Durch die Trance können jahrelange Gewohnheiten innerhalb weniger Minuten verändert werden.
Die meisten unerwünschten Nebenwirkungen der Raucherentwöhnung entstehen durch die Trance überhaupt nicht.
Bei der Trance kommt es in der Regel auch zu keiner Gewichtszunahme nachdem mit dem Rauchen aufgehört wurde.

Aber Sie können es trotzdem schaffen.
Sie brauchen aber wahrscheinlich eine auf Sie zugeschnittene Methode. Und die entwickle ich gerne mit Ihnen gemeinsam.

Es gibt 10 gute Gründe (und mehr), warum sie mit dem Rauchen aufhören sollten:

1. Ihre Gesundheit
In jeder Zigarette gibt es mindestens 40 giftige Stoffe, die beim Rauchen frei werden und der Krebs auslösen können. Die unmittelbaren Folgen des Rauchens sind unter anderem:

Herzinfarkt
Schlaganfall
Bluthochdruck
Arteriosklerose
Krebserkrankungen
Atemwegserkrankungen, Raucherhusten
Stress
Schädigung der Schleimhäute
Alterung der Haut
Herabsetzung der Immunabwehr
Rauchen in der Schwangerschaft ist eine der häufigsten Ursachen für Fehlgeburten, Missbildungen und plötzlichen Kindstod. Rauchen in der Schwangerschaft begünstigt die spätere Entwicklung von Asthma beim Kind. Kinder rauchender Eltern haben ein erhöhtes Risiko, an Asthma zu erkranken.

2. Gutes Aussehen

Rauchen lässt Ihre Haut schneller altern, der ständige Sauerstoffmangel lässt Sie älter erscheinen.

3. Ihre Familie und Bekannten
Personen, die häufig Tabakrauch ausgesetzt sind (Passivrauch), haben ebenfalls ein erhöhtes Risiko für Lungenkrebs. Ihre Familie raucht mit.
Ihre Kinder und Enkel möchten Sie auch in Zukunft noch gesund erleben.

4. Lebensfreude und Lebensqualität
Nichtraucher sind vitaler, voller Elan und Schwung.

5. Ihr Geld
Nichtraucher haben viel mehr Geld zur Verfügung. Durchschnittlich 1500 Euro gibt ein Raucher jährlich für Zigaretten aus, oft ist es sogar erheblich mehr. Diesen Betrag könnte man auch sinnvoll für eine schöne Anschaffung oder einen Urlaub einsetzen.

6. Ihr Wohlbefinden
Nichtraucher fühlen sich besser, freier, gesünder, vitaler.

7. Ihre persönliche Freiheit
Nichtraucher sind unabhängig und frei. Sie lassen sich nicht den Konsum giftiger und süchtig machender Stoffe vorschreiben

8. Ihr Job, Karriere, Arbeitsleben

Nichtraucher sind auf der Arbeit beliebter. Raucher werden immer unbeliebter - nicht nur in der USA und Italien!

9. Unangenehmer Geruch und Ihr persönlicher Geruchs- und Geschmackssinn
Tabakrauch in der Umgebungsluft ist eine Geruchsbelästigung und auch eine Beeinträchtigung, weil der Rauch die Schleimhäute reizt.  Jeder Nichtraucher wird Ihnen bestätigen, dass Raucher stinken! Der Rauch setzt sich in Ihre Kleidung und in Ihre Wohnungseinrichtung, in Gardinen und Teppiche. Und last but not least: Finden Sie Raucherküsse sexy?

10. Bessere Nerven ohne Gifte
Nichtraucher sind nervenstärker. Sie haben sich unter Kontrolle. Sie brauchen kein Gift, um ihre Nerven künstlich zu beruhigen, auch nicht in Stresssituationen.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü