Leistungssteigerung im Sport - Dr_Bleyer

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Leistungssteigerung im Sport

Leistungen
 

Hypnose - Ein praktisches Mittel zur Leistungssteigerung im Sport  
    
 
Jeder, der Sport betreibt hat es schon erlebt: Man hat sich super vorbereitet, fühlt ich auch gut und die Leistung beim Wettbewerb oder Spiel ist nicht die, die man sich selbst erwartet hat. Danach grübelt man herum, ärgert sich mitunter und kann die eigene (schlechte) Leistung oft nicht verstehen.

Nur – was tun dagegen? - ...

Es gibt viele Menschen, bei denen die Vermutung zu Recht besteht, dass sie ihre Leistungen noch nicht vollkommen entfaltet haben. Die Gründe dafür können sehr vielfältig sein und liegen häufig im mentalen Bereich. Es können aber auch Folgen einer unbewussten Selbstsabotage sein.

Das ist bei vielen Sportlern häufig zu beobachten. Und zwar bei Spitzensportlern genauso wie bei Hobbyathleten.

Gerade bei Leistungssportlern werden die Möglichkeiten des körperlichen Trainings schon soweit genützt, dass dort dabei nur noch bedingt Potentiale zu erwarten sind.  Hier kann die Möglichkeit mentalen Trainings gewählt werden, der dann auch den Unterschied bei der zu erbringenden Leistung ausmacht.

Es gibt einige Bereiche, in denen sich die Voraussetzungen für Leistungssteigerungen im Sport beobachten lassen, wenn mit Hilfe von Hypnose mental Einfluss genommen wird.

-          das Training konditioneller Fähigkeiten

-          Nutzung technischer Fähigkeiten

-          Erweiterung taktischer Fähigkeiten

-          Einsatz mentaler Fähigkeiten

Besonders wichtig ist dabei die Visualisierung bisher problematischer Bewegungsabläufe und Situationen. Es können Möglichkeiten gewählt werden, die in der Realsituation nicht möglich wären. Taktische Fähigkeiten können imaginativ vorbereitet werden und die richtigen Strategien werden dabei mental vorab abgespielt..

Je nach individueller Situation und Zielsetzung kann also im Sport und auch in anderen Leistungsbereichen Hypnose  in Kombination mit anderen Möglichkeiten sinnvoll zum Einsatz gelangen.

Für viele Interventionen bietet eine Trance-Hypnose eine förderliche Basis, um in näheren Kontakt mit den eigenen Fähigkeiten zu kommen.

Die möglichen Einsatzbereiche von Hypnose im Zusammenhang mit Sport bzw. Leistungsbereichen, auf die sich die Möglichkeiten im Sport oft gut übertragen lassen, ist vielfältig:

Mentales Training

Finden und Sichern der zum Ziel führenden Balance zwischen Entspannung und Anspannung

Imagination perfekter Leistung

Mobilisierung von Energien

Motivation durch anziehende Ziele

Konzentration statt Ablenkung

Hilfreiche Nutzung bzw. Anpassung der Wahrnehmung

Schaffung und Nutzung hilfreicher innerer Zustände

Schmerzlinderung durch Trance

Aktivierung der Selbstheilungskräfte

Auffällig häufige Verletzungen

Das heißt, mentales Training im Sport ist wichtig, um erstens den individuellen Glauben in die eigene Leistungsfähigkeit sowie das Erreichen eines Leistungspotentials aufzubauen. Zweitens auch, um in einer Sportart die technische Meisterschaft durch die Verinnerlichung von Bewegungsabläufen und Handlungen zu erlangen.

Eine Grundlage für die Wichtigkeit des Mentaltrainings und der Hypnose ist, dass im Sport an die Grenzen der körperlichen Leistungsfähigkeiten gegangen wird. Im Wettbewerb selbst können extreme Störfaktoren bei der Erbringung von Leistungen ausschlaggebend werden. –

Die eigene Erwartungshaltung, Reizüberflutung durch Zuschauer,  Störeinflüsse durch die Konkurrenz, eigene psychische und physische Nachteile machen in vielen Fällen eine bewusste Konzentration auf die sportliche Aufgabe schwierig.

Mentales Training oder Hypnose bedeutet hier, ein grundlegendes Handlungsmuster zu haben, mit dem man sich immer wieder in Gedanken in eine Wettkampfsituation versetzen kann, bevor sie real wird. Das führt dazu, dass ein sportliches Ereignis wie im Film gedanklich abläuft wie in einem Film, der auch nicht erst gedreht wird, wenn man ihn das erste Mal anschaut.

Der Sportler soll und kann mit Hilfe der Hypnose seine Ziele so setzen, dass sie erreichbar sind, - realistisch!

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü